Mit „Hein vom Rhein“ die Geschichte des Rheins bei Rees erfahren

Am Sonntag, 5. Mai, wird die öffentliche Themenführung „Hein vom Rhein“ unter der Leitung des Gästeführers Heinz Wellmann angeboten. Der rund 90-minütige Rundgang startet um 14.30 Uhr am Brunnen „Erdkruste“ vor dem Reeser Rathaus. Die Teilnahme kostet 5 Euro zuzüglich 2,50 Euro Fährkosten pro Person, Kinder bis vierzehn Jahre sind kostenlos dabei und zahlen nur 1,20 Euro für die Fähre. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Jahrhunderte lang hat der Rhein die älteste Stadt am Unteren Niederrhein geprägt. Die Teilnehmer begleiten „Hein vom Rhein“ auf seiner Tour durch die Zeiten des längsten Flusses in Deutschland und hören Informationen, Geschichten und Erzählungen über den Strom. Mit der Personenfähre „Rääße Pöntje“ wird zur Reeser Flutmulde übergesetzt und dieser künstliche Rheinarm besichtigt. Danach geht es zurück zur Reeser Rheinpromenade.

Neben den öffentlichen Führungen werden auch ganzjährig Stadtrundgänge und Themenführungen für Gruppen angeboten. Weitere Informationen und Termine sind telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-187 oder im Internet unter www.stadt-rees.de in der Rubrik „Tourismus & Freizeit“, Unterpunkt „Stadt- und Themenführungen“ erhältlich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: